GD - Online F. Rippke: Therapiebegleitende Pflege der zur Akne neigenden Haut
Suchen | Feedback | Inhalt
 Druckseite oder Abstracts 2003
English
Home
 
 
 
Weitere Links:
 
 
 
 
 
 
 Dr. Frank Rippke

Therapiebegleitende Pflege der zur Akne neigenden Haut

Beiersdorf AG, Hamburg


Acne vulgaris ist eine der häufigsten Dermatosen in den westlichen Industrienationen. Pathophysiologische Faktoren sind eine erhöhte Sebumproduktion, eine Verhornungsstörung in den Ausführungsgängen der Talgdrüsen sowie durch Propionibacterium acnes ausgelöste Entzündungsreaktionen. Insbesondere bei milden Akneformen (Acne comedonica) spielt die Hyperkeratose eine entscheidende Rolle, häufig auch auf dem Boden einer gesteigerten follikulären Reaktionsbereitschaft gegenüber komedogenen Stoffen. Die Behandlung mit keratolytisch wirksamen Substanzen kann jedoch vor allem bei empfindlicher Haut Irritationen und Hauttrockenheit verursachen. Daher ist eine komedolytische, auch therapiebegleitende Pflegebehandlung der Haut unter Verwendung mild wirksamer, nicht-komedogener Produkte mit guter Hautverträglichkeit sinnvoll.

Ziel der vorliegenden Studie war die Untersuchung der Wirksamkeit und Hautverträglichkeit einer medizinischen Gesichtspflegeserie für unreine, zu Akne neigender Haut (Eucerin® Unreine Haut), auch hinsichtlich ihrer Kompatibilität mit pharmakologischer Akne-Medikation.

1033 Patienten (78 % weibl., 22 % männl., mittleres Alter 23,3 Jahre) mit leichter Acne vulgaris wurden in die offene, kontrollierte Multicenterstudie aufgenommen, die in Deutschland, Österreich, Belgien und Thailand durchgeführt wurde. Aus dieser Pflegeserie erhielten die Patienten für die Hautreinigung das Reinigungsgel und Gesichts-Tonic und zur speziellen Hautpflege das Creme-Gel (getönt und ungetönt) sowie die Abdeckcreme. Die Produkte wurden gemäß ärztlicher Anweisung verwendet. Bei 610 Patienten erfolgte zusätzlich eine arzneiliche Behandlung der Akne. Bewertungen des Hautzustandes im Vergleich zum Ausgangsbefund sowie der Kompatibilität der Pflegeprodukte mit den eingesetzten Arzneimitteln wurden nach 2- und 6-wöchiger Behandlung erhoben. Zusätzlich bewerteten die Patienten bei Studienende die Hautverträglichkeit und Anwendungseigenschaften.

Die ärztliche Beurteilung ergab bei der Abschlussuntersuchung für 80 % der Patienten eine Verbesserung oder Normalisierung des Hautzustandes (Abb. 1). Sowohl bei der Patientengruppe mit als auch ohne arzneilicher Zusatzbehandlung nahm der Symptomscore im Vergleich zum Ausgangsbefund hochsignifikant ab. Die Hautverträglichkeit der Produkte wurde überwiegend mit „gut“ oder „sehr gut“ bewertet, unabhängig, ob eine arzneiliche Behandlung erfolgt war oder nicht. Geruch, Farbe, Konsistenz und Verteilbarkeit aller Produkte wurden zumeist mit „gut“ oder besser beurteilt. Die Patientenzufriedenheit mit den Produkten war extrem hoch und die Weiterverwendung wurde bei der großen Mehrheit der Patienten ärztlich empfohlen.

Damit stellen sich die Produkte der Serie Eucerin® Unreine Haut als wirksam und gut hautverträglich in der alleinigen wie auch therapiebegleitenden Hautpflege von Patienten mit leichter Acne vulgaris dar.

Abbildung 1: Entwicklung des Hautzustandes der Patienten nach 6-wöchiger Pflegebehandlung mit den E
ucerin® Unreine Haut Produkten mit und ohne medikamentöser Aknetherapie.


Dr. Frank Rippke


nach oben

   Copyright © 2000 - 2011
Institute for Dermopharmacy GmbH
webmaster@gd-online.de
Impressum
Haftungsausschluss