GD - Online L. Zimmer: Zentrum Versorgungsforschung Dermatologie
Suchen | Feedback | Inhalt
 Abstracts 2006
English
Home
 
 
 
Weitere Links:
 
 
 
 
 
 
 

Lisa Zimmer
Klinik für Dermatologie und Venerologie, Universitäts-Klinik Hamburg-Eppendorf

Das Zentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie

Die Wirtschaftlichkeit der Gesundheitsversorgung in Deutschland ist seit Jahren ein zentrales Thema der Gesundheitspolitik. Da die Gesundheitspolitik im Hinblick auf die immer begrenzter werdenden finanziellen Mittel zukünftig medizinische Leistungen rationalisieren muss, ist die Kenntnis der Versorgungssituation in den verschiedenen medizinischen Gebieten essentiell. Nur dadurch wird es möglich sein, auf der Basis belastbarer Daten Konzepte zur Steuerung der Allokation im Gesundheitswesen zu entwickeln und qualifizierte Beiträge zu den aktuellen gesundheitspolitischen Diskussionen zu leisten. Für die Dermatologie mit ihren zahlreichen Teilgebieten wird es von großer Bedeutung sein, den Versorgungsbedarf der Haut- und Allergiekranken in Deutschland zu kennen, die eigenen Aktivitäten danach auszurichten und die Notwendigkeit der zukünftigen qualifizierten fachärztlich-dermatologischen Versorgung in Deutschland darzustellen. Die Versorgungsforschung untersucht definitionsgemäß die Versorgungsrealität unter Alltagsbedingungen und liefert die hierfür benötigten Planungsdaten.

Vor diesem Hintergrund wurde am 1.10.2005 das Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) mit dem Ziel gegründet, die Versorgungsforschung in der Dermatologie zu fördern und zu koordinieren. Aufgaben des CVderm sind die Basisdokumentation der Versorgungsforschung zu Hauterkrankungen und Allergien in Deutschland, die Initiierung eigener Versorgungsstudien sowie die methodische Beratung anderer Arbeitsgruppen. Als Förderprojekt der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) und des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen (BVDD) informiert und berät das CVderm zudem deren Vorstände und Mitglieder. Das CVderm ist mit einem Kooperationsvertrag am Forschungsschwerpunkt "Versorgungsforschung" des Universitäts-Klinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) angesiedelt. Eine enge Kooperation wurde auch mit der Gesellschaft für Dermopharmazie (GD) eingeleitet, mit der ein gemeinsames Forschungsprojekt "Apothekennetzwerk" aufgebaut wird.

Auftrag an das CVderm ist die Etablierung einer bundesweiten Versorgungsforschung für den Bereich der Dermatologie. In diesem Sinne wurden bereits folgende aktuelle Teilprojekte initiiert:

1. Einrichtung des "Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie"
2. Erarbeitung einer Prioritätenliste der Projektthemen für die nächsten Jahre
3. Versorgungsforschung in der Dermatologie 2005 - aktuelle Bestandsaufnahme
4. Versorgungsstand des atopischen Ekzems bei Schulkindern in Schleswig-Holstein
5. Expertise zur Nutzenbewertung und Versorgungsnotwendigkeit der Vakuumversiegelungstherapie von Wunden
6. Versorgungsqualität und leitliniengerechte Versorgung chronischer Wunden
7. Epidemiologie akuter und chronischer Hautkrankheiten in Deutschland
8. Prognoseforschung: Versorgungsbedarf bei Hautkrankheiten und Allergien 2006-2020

Die Versorgungsforschung bedarf in ihren einzelnen Projekten des Mitwirkens einer Vielzahl dermatologischer Kliniken und Praxen, um repräsentative Ergebnisse zu erzielen. Dazu wird eine möglichst breite Kooperation mit Versorgern, Kostenträgern und politischen Entscheidungsträgern angestrebt.

Dr. med. Lisa Zimmer





Fotos: GD Gesellschaft für Dermopharmazie

nach oben

 

   Copyright © 2000 - 2011
Institute for Dermopharmacy GmbH
webmaster@gd-online.de
Impressum
Haftungsausschluss