GD - Online S. Steimeyer: Verwendungs- und Expositionskategorien
Suchen | Feedback | Inhalt
 Startseite für Abstracts und Vortragsfolien
English
Home
 
 
 
Weitere Links:
 
 
 
 
 
 
 

Simon Steinmeyer
Merck KGaA, Darmstadt

Verwendungs- und Expositionskategorien
Teil 1: Sichere Verwendung von Stoffen in der Lieferkette - Erstellen und Kommunizieren von Expositionskategorien und Expositionsszenarien

Vortragsfolien (PDF) hier...

Expositionsszenarien haben gemäß den Vorgaben von REACH eine zentrale Bedeutung für die Risikobewertung und die sichere Verwendung von Stoffen und Produkten. Ein Expositionsszenario stellt die Bedingungen dar, wie ein Stoff über den ganzen Lebenszyklus von der Herstellung über die Verarbeitung, den Gebrauch und die Entsorgung verwendet wird. Im Expositionsszenario sind Maßnahmen zur Beherrschung der Exposition von Mensch und Umwelt beschrieben. Diese Verwendungsbedingungen und Maßnahmen zur Expositionskontrolle sind im umfassenden Sinne Risikomanagementmaßnahmen.

Eine Verwendungs- und Expositionskategorie ist ein Expositionsszenario, das ein breites Spektrum von Verfahren und Verwendungen abdeckt (REACH Art. 3 Nr. 35). Es wird an Beispielen erläutert, wie generelle Verwendungs- und Expositionskategorien, die auf den Verwendungs- und Expositionsangaben des Anhangs VI Nr. 6 REACH basieren, erstellt werden und entlang der Kette angewendet werden können.

Die in dem Workshop vorgestellten generellen Verwendungs- und Expositionskategorien sind unabhängig von bestimmten Branchen, Produktgruppen und einzelnen spezifischen Verwendungen anwendbar. Sie enthalten:

  • die übergreifenden Verwendungs- und Expositionsangaben;
  • die zu einzelnen Kategorien zugehörigen Grenzwerte (DNELs, PNECs, Konzentrationsgrenzen für Zubereitungen, etc.), sowie relevante Stoff-intrinsische Eigenschaften (z.B. Dampfdruck, etc.);
  • die generellen Risikomanagementmaßnahmen / Instruktionen, mit denen diese Grenzwerte eingehalten werden können;
  • die generellen Instrumente für die Kontrolle und Ermittlung der Exposition (einschließlich der Kontrolle der Risikomanagementmaßnahmen)

Simon Steinmeyer
Fotos: GD Gesellschaft für Dermopharmazie

nach oben

 

   Copyright © 2000 - 2011
Institute for Dermopharmacy GmbH
webmaster@gd-online.de
Impressum
Haftungsausschluss